Solidarität mit der Ukranine – Stoppt den Krieg!

Solidarität mit der Ukranine – Stoppt den Krieg!

25.02.2022 Eilmeldung, Infos rund ums Fliegen

Liebe Mitglider,

liebe Kolleginnen,

liebe Kollegen,


gestern haben uns schockierende Nachrichten und Bilder aus der Ukraine erreicht. Inmitten Europas herrscht Krieg – direkt in unserer Nachbarschaft. Russlands Präsident Putin hat einen Angriffskrieg gegen die Ukraine gestartet, überschreitet ihre Grenzen und verletzt in dramatischer Weise das Völkerrecht. Die Raketenangriffe und Truppeneinmärsche in die Ukraine haben bereits vielen Soldat*innen und Zivilist*innen das Leben gekostet. Das menschliche Leid, das durch solche Aggressionen verursacht wird, ist unermesslich.


Der zivile Luftverkehr ist ein völkerverbindendes Gewerbe

Wir bereisen als Airline-Beschäftigte verschiedenste Orte, verbinden Kulturen, Menschen, Völker der Erde. Nun ist der Krieg direkt vor unserer Haustür angekommen. Die Auswirkungen dieses Angriffes auf die Ukraine und damit auch auf das Miteinander in Europa, der Welt und auch auf die Luftfahrtbranche, lässt sich noch nicht abschätzen. Flieger*innen wissen: Kiew ist nicht weiter entfernt als nahe Destinationen wie z.B. Rom. Fest steht: Eine Destabilisierung Europas wird auch massive Auswirkungen auf unsere Luftfahrtbranche haben.

Der ver.di Vorsitzende Frank Werneke hat die Angriffe scharf verurteilt. „Der russische Präsident hat das Unfassbare Realität werden lassen: Mit Raketenbeschuss und Truppeneinmärschen in die Ukraine hat Russland auf eklatante Weise Völkerrecht gebrochen und einen Krieg in Europa begonnen. Russland muss die militärische Gewaltanwendung umgehend einstellen und die Verletzung der territorialen Integrität der Ukraine wieder zurücknehmen. Jegliche weitere militärische Eskalation muss unbedingt verhindert und alle Kanäle für eine friedliche Konfliktbeilegung genutzt werden. Den Menschen in der Ukraine, deren Leben jetzt bedroht ist, gehört unsere Solidarität. Wir stehen an ihrer Seite – an der Seite für Frieden und Freiheit in Europa und in der ganzen Welt. Wir sind in tiefer Sorge über das Leid, die Gewalt und den Tod, die dieser Angriff über die Menschen bringt. Europa muss ihnen umfassende humanitäre Hilfe leisten und Schutz anbieten – für den Fall von Fluchtbewegungen müssen die Grenzen offen bleiben. Wir brauchen ein Europa der Solidarität, der Verständigung und der Abrüstung.“ so Werneke.


Internationale Solidarität

Auch die mit ver.di und der Aircrew Alliance verbundenen internationalen Organisationen wie z.B. der Internationale Gewerkschaftsbund IGB, der Europäische Gewerkschaftsbund EGB und die International Transport Worker’s Federation ITF verurteilen die Angriffe auf die ukrainische Bevölkerung und fordern Waffenstillstand und Abzug des russischen Militärs aus der Ukraine. Wir schließen uns diesen Forderungen an und fordern zur Solidarität mit den ukrainischen Menschen auf.


Großkundgebung für den Frieden

Wir rufen alle Menschen dazu auf, sich an der Großdemonstration am kommenden Sonntag unter dem Motto „Stoppt den Krieg! Frieden für die Ukraine und ganz Europa!“ den in Berlin zu beteiligen. Sei dabei! Sag deinen Freund*innen, Bekannten, Nachbar*innen, Familie und Arbeitskolleg*innen Bescheid!

In Solidarität miteinander halten wir die Corona-Hygieneregeln ein und bitten geimpft, getestet und mit Maske an der Menschenkette teilzunehmen.

Die Kundgebung findet am Sonntag um 13 Uhr auf der Straße des 17. Juni statt.

Alle Informationen zur Kundgebung findet Ihr hier (klick)

In Solidarität,

Euer Aircrew Alliance Communication Komitee

MAY: Disappointing New Year’s greetings – MAY carelessly closes Frankfurt station

MAY: Disappointing New Year’s greetings – MAY carelessly closes Frankfurt station

07.01.2022 Eilmeldung, Infos rund ums Fliegen

Dear colleagues, dear cabin crew,

the latest news is devastating. Malta Air has published today that it plans to close FRA station by the end of March. The reason it gives is that it has not received sufficient benefits from Frankfurt Airport. As a trade union, we were informed only a few minutes before the publication. Malta Air thus seems to follow a dubious Ryanair’s tradition of sending dramatic social cuts as a New Year’s greeting. We are disappointed by the approach of Ryanair and Malta Air. There have been no discussions in advance on how to deal with such a situation in a socially responsible manner, although it is hard to imagine that the company has not planned such measures in the longer term.

In difficult times like these, it is very important that you remain strong and united and support each other.

Even though the situation is extremely annoying and the company’s approach causes great social problems, this is not the first time we have been confronted with station closures. For this reason, there is already a CLA from which every ver.di member can make claims. We will provide you with solidarity, legal support and advice.

What are your rights?

The CLA has a section that contemplates your rights in case of closure.

The social plan agreed between ver.di and Ryanair is valid for base closures/down-sizing for all German bases and includes transfer compensation, reemployment and redundancy pay.

Although there might be some specific individual cases that diverge from what is stipulated in the Social Plan, this is a general overview of your rights: 

Procedure relocation

  • Offer for voluntary transfer to another base in Germany.
  • If there are no vacancies available in other German bases or if it is the crew member’s preference, a base outside Germany may be offered to the affected crew member for voluntary transfer.
  • Where there is demand for a base with limited vacancies, selection will be determined by performance (based on objective criteria) and social criteria. We have attached these criteria as an appendix to this newsletter

Transfer Rights

If the crew member accepts this transfer, then the following will apply:

  • A lump sum payment of € 1,000 (gross) to assist with relocation costs (moving etc.).
  • One week paid off roster (in addition to normal annual leave entitlements) to facilitate relocation

One of the following:

  • Ryanair transfer flight including excess baggage waiver (maximum 3 bags) or
  • one way 2nd class rail/bus ticket for the shortest distance
  • Road mileage of €0.22 per km for the shortest distance within Germany

Redundancy in case of dismissal

In the event that no vacancy exists, or the crew member does not accept the transfer offered to them, the crew member in the affected base may be made redundant.

The redundancy package is:

  • 5 months’ pay (gross) per full year of service after the first 18 months
  • An additional 0.25 months’ salary bonus (gross) will be added to all redundancy packages

Monthly pay based on the gross avg. pay of the previous 12 months. Years of service that are not complete will be rated at 1/12th per month. Reduction in income due to short-time allowance is not taken into account in the calculation. The redundancy package will only apply to employees at the affected base with over two years of service – including time spent with an agency operating on Ryanair aircraft.

Re-employment

If the base reopens or additional aircraft are added to the base, vacancies will be offered in the following order;  Crew who transferred out of the base as a result of the closure/downsizing and are still employed by Malta Air.

Crew who were previously made redundant and apply to return, subject to the following

  • Repay redundancy package if within 1 year of base closure/reduction.
  • No re-employment right if over 1 year since base closure/reduction

Please keep us updated on your correspondence with the company

Do not sign anything you are unsure about.

Consult your union official. Stay healthy, stay strong and above all stay brave!

your ver.di Bargaining Committee

Overview: Selection Criteria according to Social Plan

Social Criteria

  • Years o expierience operating onboard Ryanair aircraft: per full year +5 points
  • Date in Base: per full year +1 points
  • Children: per dependent child +25 points
  • If the crew member is a single parent: +20 points
  • Family member requiring care living in the same household or within 90 minutes travel time frim household +10 points

Performance Criteria

  • No-Shows / Unauthorised absences in last 12 Months -5 points
  • Late reports last 12 months -3 points per occasion
  • Sales – Average of last 12 months versus flight budget: points allocated on percentage below or above flight budget capped at plus / minus 25 points e.g. crew member 10% behind budget = 10 points and crew member on budget = 0 point.

 

Empolyees who achieve more points have priority over employees with fewer points. In case of a qual result in points the following criteria deide: Date in Base at current rank (including temporary promotions): per commenced year at specific base at current rank.

CFG: Hinweis eurer ver.di TK zur Ü-Kasse

CFG: Hinweis eurer ver.di TK zur Ü-Kasse

07.01.2022 Eilmeldung, Infos rund ums Fliegen

Liebe Mitglieder,

liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

die meisten von Euch sollten in der zweiten Dezemberhälfte einen Brief von der ALBATROS Unterstützungskasse erhalten haben. Wir möchten an dieser Stelle dazu eine kurze Erläuterung liefern:

Durch den Konkurs von TC waren wir Ende 2019 gezwungen, die bisherige Betriebsrente abzulösen. Der PSV (Pensionssicherungsverein) hat die bis dahin aufgelaufenen Beträge der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernommen. Hier nochmal der klare Hinweis: Davon betroffenen sind alle Kolleginnen und Kollegen der Kabine, die vor dem 31.01.2005 eingestellt worden sind sowie alle Kolleginnen und Kollegen am Boden die bis 31.12.2004 eingestellt worden sind. Alle bis einschließlich November 2019 angefallenen Beträge wurden somit vom PSV übernommen, der aufgeführte Betrag auf dem Informationsschreiben der U-Kasse aus 2020 wurde somit „eingefroren“ und wird sich nicht mehr verändern. Der Beitrag Dezember 2019 wurde mit dem Gehalt Juli 2020 ausgezahlt.

In intensiven Verhandlungen konnte ver.di erreichen, dass Condor (und nicht wir als Beschäftigte) für jeden aus der eben genannten Mitarbeitergruppe 5,5 Prozent des Jahresbruttogehaltes (Grundvergütung) in die „neue“ Betriebsrente ab Januar 2020 einzahlt. Über eben diesen bisher erreichten Leistungsausweis habt Ihr kürzlich die Info der Alabatros erhalten. Sobald die Betriebsrente (mit dem Erreichen der gesetzl. Altersgrenze und Ausscheiden bei Condor) ausgezahlt wird, erhaltet Ihr zukünftig somit 2 Betriebsrenten. Eine vom PSV, die andere von Condor.

Wir verweisen noch einmal auf die dazu in der Cube veröffentlichten Tarifverträge „Condor Betriebsrente 2 für das Kabinen bzw. Bodenpersonal“

Solltet Ihr Fragen zu dieser Thematik haben, dann schreibt uns gerne unter tk.condor@verdi.org bzw. wendet euch arbeitgeberseitig an Alexander Steiger.

Viele Grüße, Eure Condor-Tarifkommissionen Boden und Kabine

Neue ver.di Tarifkommission Kabine gewählt!

Neue ver.di Tarifkommission Kabine gewählt!

30.12.2021 Infos rund ums Fliegen

Liebe Kolleginnen & Kollegen,

Um 23:59 Uhr letzte Nacht wurde das Online-Wahllokal zur TK-Wahl Kabine geschlossen. Viele von Euch haben sich an der Wahl beteiligt und ihre Kandidat*innen gewählt. Wir können Euch nun das Wahlergebnis vorstellen.

In die ver.di-Tarifkommission Kabine wurden als ordentliche Mitglieder in Reihenfolge des Stimmenergebnisses diese 13 Kolleg*innen gewählt:

 

Frauen

 

Jugend (U28)

1

Kathrin Höppner

Marc Schümmer

Rafael Oxouzoglou

2

Stella Wolf

Christoph Drescher

 

3

Jana Knake

Dominik Parilla

 

4

Sandra Kennedy

Niklas Schiwon

 

5

Rosa Di Marino

Samuel Mashrafi

 

6

Hannah Mieke Gärtner

 

 

7

Andrea Niester

 

 

In  die  ver.di-Tarifkommission  Kabine  wurden  als  Ersatzmitglieder  in  Reihenfolge  des Stimmenergebnisses diese 7 Kolleg*innen gewählt:

 

Frauen

 

Jugend

1

Cathrine Wollscheid

Christian Kessebohm

 

2

Anne Gross

Mariano Scarfone

 

3

 

Mohamed-Bechir Frikha

 

4

 

Chris Schwitalla

 

5

 

Jens Demboski

 

Im Anschluss an die TK-Wahl Boden, die Ende Januar stattfindet, werden sich die neuen TKs konstituieren.

Herzlichen Glückwunsch allen Kandidat*innen zum Ergebnis und viel Erfolg bei der Arbeit in der TK in den nächsten Jahren!

Allen Kolleg*innen wünschen wir ein gutes und gesundes neues Jahr 2022 und vor allem den Kolleg*innen, die uns zum Jahresende leider verlassen (müssen) alles Gute für die Zukunft!

MAY: Q-and-A: 3G Rules @FR-Group

MAY: Q-and-A: 3G Rules @FR-Group

28.12.2021 Infos rund ums Fliegen

Dear colleagues, dear cabin crew,
since there are more and more inquiries about 3G in the workplace, we have prepared a short Q and A for you:


What exactly does the 3G rule include? What do I have to prove as an employee?
Employers and employees must present proof of vaccination or recovery or a current certificate of a negative corona test when entering the workplace (in your case the base); This applies to all workplaces where meeting other people cannot be ruled out, even if there is no direct physical contact. Notwithstanding this, employees are allowed to enter the workplace in order to take advantage of a test offer from the employer to obtain evidence within the meaning of Section 4 (1) of the SARS-CoV-2 Occupational Safety and Health Ordinance immediately before starting work. For you, this means that you can also use the test facilities on and in the airport buildings on the day of the operation.
The regulations serve to contain the spread of the coronavirus. They are not provisions of labor law.


What about the tests? As an employee, do I have to pay for the tests myself?
Employees who have not been vaccinated or recovered or who do not want to provide any information about this status must present a negative test result according to the new regulations. A normal antigen test may only be a maximum of 24 hours old, a PCR test not older than 48 hours. The testing must take place outside of working hours before entering the workplace so that access can be granted by submitting the negative test certificate. The costs for these tests must be borne by the employees who provide the test for the purpose of access, unless company regulations provide otherwise. No assumption of costs has been agreed in the Ryanair Group. FR would only have to pay if, for example, the destination required a PCR test for everyone on arrival, regardless of vaccination status.
According to Section 4 (1) of the SARS-CoV-2 Occupational Safety and Health Ordinance, employers must offer all employees free tests twice per calendar week. Company test offers can be used as test evidence in the above sense if they are carried out and certified by commissioned third parties or carried out and documented under supervision in the company. Free citizen tests can also be used.


Can the employer check me for compliance with the 3G rule?
The employer is legally obliged to check proof of vaccination or recovery or a negative test result when entering the workplace. He must monitor through daily verification checks (unless the vaccination or health record is deposited) whether the 3G rule is being adhered to. Documentation must also be provided. Employees are required to provide 3G evidence.
A check on the day before the day of the shift is not planned (for example in the case of a late shift)

What happens if I do not provide 3G proof as an employee?
Employees who do not provide a 3G certificate are not allowed to have access to the workplace and can therefore not perform their work in the workplace. As a result, there is no wage entitlement. The rule here is: without work – no wages. In addition to a loss of pay, other sanctions can be considered, such as issuing a warning to issuing a notice of termination. Of course, terminations in particular are still subject to the previous effectiveness requirements.
It always depends on the circumstances of the individual case. Legal advice is recommended; In the event of sanctions by Malta Air / Crewlink or CCI, please contact ver.di immediately. at my-ryanair-union@verdi.de

We wish you and your familiesrelaxed holidays and a beautiful turn of the year.
Stand together, be strong!
Your
ver.di Bargaining Committee

CFG: Geplante Neueinstellungen im Jahr 2022

CFG: Geplante Neueinstellungen im Jahr 2022

23.12.2021 Infos rund ums Fliegen

Liebe Mitglieder,
liebe Kolleginnen,
liebe Kollegen,


im Gespräch mit der Condor, in der vergangenen Woche, teilten uns die Vertreter mit, dass Condor aktuell für 2022 Neueinstellungen am Boden und in der Kabine plant.
Das ist eine sehr gute Nachricht! Damit gäbe es auch keine Möglichkeit innerhalb von sechs Monaten nach Ende der Kurzarbeit Personal abzubauen und unser tarifvertraglicher Kündigungsschutz gilt dann ununterbrochen bis Ende 2026.

Trotz vieler schmerzhafter Maßnahmen durch das Schutzschirmverfahren und die leider anhaltende Pandemie zeigt sich, dass unser Tarifpaket wirkt und schützt!

Wir wünschen allen eine erholsame Weihnachtszeit und einen tollen Start in das neue Jahr!
Eure Condor-Tarifkommissionen
Boden und Kabine und das hauptamtliche Team von ver.di Luftverkehr

CFG: Digitaler Austausch

CFG: Digitaler Austausch

07.12.2021 Infos rund ums Fliegen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir, die Condor Tarifkommissionen Kabine und Boden, möchten Euch zum gemeinsamen digitalen Austausch einladen.

Der nächste gemeinsame Call über die Plattform Zoom findet am Donnerstag, den 22.12.2021 um 15:00 Uhr statt. Der Zeitansatz liegt bei etwa 1,5 Stunden.

Um teilnehmen zu können ist eine Registrierung unter: https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZwocOiurDMtE9T62O58UckPiyJvgdG7qo9l  zwingend erforderlich. Nach der Registrierung erhält jede und jeder individuelle Zugangsdaten zum Call.

Wir würden Euch gerne über die weiteren Gespräche mit der Arbeitgeberseite informieren und zum anderen Eure aktuell brennenden Fragen beantworten. Sendet diese Fragen auch gerne einfach vorab an tk.condor@verdi.org. Natürlich können auch live Fragen gestellt werden.  

Wir freuen uns auf Euch! Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht,

Eure Condor Tarifkommissionen Boden und Kabine

P.S.: für den technischen Support ist der Raum bereits 10 Minuten vor Beginn der Veranstaltung geöffnet. Wenn es Registrierungsprobleme oder Fragen gibt, kann einfach direkt auf diese Mail geantwortet werden.  

Bordmagazin 01/2021 DLH Kabine

Bordmagazin 01/2021 DLH Kabine

21.07.2021 Infos rund ums Fliegen
[real3dflipbook id=“1″ mode =“normal“]

Lohnsteuererklärung – Bei Kurzarbeit verpflichtend. Wir helfen!

Lohnsteuererklärung – Bei Kurzarbeit verpflichtend. Wir helfen!

10.03.2021 Infos rund ums Fliegen

+++ English below ++++

Die Lohnsteuererklärung ist jedes Jahr eine ungeliebte Aufgabe. Unterlagen zusammen suchen, die verschiedenen Pauschalbeträge beachten, den Dschungel an Sonderregelungen überblicken. Oft kann sich eine Steuererklärung aber lohnen. Insbesondere bei Kurzarbeit wird die Steuererklärung allerdings zur Pflicht. Gut, dass unsere Mitglieder den kostenlosen Steuerservice nutzen können. Wie läuft das ab? Nachfolgend ein Überblick:


Für wen können wir Lohnsteuerservice anbieten?

Der Lohnsteuerservice wird von den Lohnsteuerteams in den ver.di-Bezirken angeboten. Die Beauftragten des Lohnsteuerservice unterliegen genauso dem Steuergeheimnis und dem Datenschutz wie ein Lohnsteuerhilfeverein oder wie ein Steuerberater.


Beraten wird bei folgenden Einkunftsarten:

• Einkünfte aus nicht selbständiger Tätigkeit

• sonstige Einkünfte (Renten)

• Einkünfte aus Kapitalvermögen

• Hilfe bis zum Freistellungsauftrag von 801 € bzw. 1.602 €

• Hilfe bei der Nichtveranlagungsbescheinigung

• Hilfe beim Freistellungsauftrag

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir bei folgenden Einkunftsarten nicht beraten:

• Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit

• Einkünfte aus Gewerbebetrieb (Solaranlagen, usw.)

• Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

• Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft

Hinweis: Um den Lohnsteuerservice in Anspruch nehmen zu können, ist eine Mitgliedschaft und ein satzungsgemäßer Mitgliedsbeitrag Voraussetzung.


Was sollte ich für die Lohnsteuererberatung mitbringen?

Allgemein

– Jahreseinkommensbescheinigung des Arbeitgebers

– Falls vorhanden, Nachweise über Lohnersatzleistungen (Arbeitslosengeld I, Übergangsgeld, Krankengeld, Mutterschaftsgeld, Erziehungsgeld, Elterngeld, Abfindungen)

– Nachweis über Schwerbehinderungen, falls eine vorliegt

– Letzter Steuerbescheid (vom Vorjahr)

– Bescheinigung über vermögenswirksame Leistungen (VL)

– Bescheinigung über die Steuer-ID

Werbungskosten

– Beleg über den Gewerkschaftsbeitrag

– Belege über Arbeitsmittel (wenn berufsbezogen), z.B. PC, Drucker, PC-Zubehör, Büroartikel

– Belege über Telekommunikationskosten (Handy, Fax, Telefon, Internet)

– Belege über Dienstreisen und Tagungen, auch Dienstpläne

– Belege über doppelte Haushaltsführung, wenn man mehrere Wohnsitze hat

– Belege für Fortbildungskosten

– Belege über Kosten eines Arbeitszimmers

– Belege über berufsbedingte Umzugskosten

– Belege über Berufsrechtschutz

Sonderausgaben

– Belege über alle Lebensversicherungen, Unfallversicherungen, Krankenversicherungen Haftpflichtversicherungen, Pflegeversicherungen

– Private Rentenversicherungen z.B. „Riester-Rente“, „Rürup-Rente“, etc.

– Belege über Steuerberatungskosten

– Belege über Spenden aller Art

– Belege über Mitgliedsbeiträge in politischen Parteien

– Nachweis über Unterhalt an getrennt lebende/geschiedene Ehegatten

Außergewöhnliche Belastungen

– Nachweis über Heimunterbringung eines Angehörigen

– Nachweis über häusliche Pflege eines Angehörigen

– Nachweis über Unterhalt einer bedürftigen Person

– Kinderbetreuungskosten

– Nachweis über Hilfe im Haushalt/haushaltsnahe Dienstleistungen (Handwerkerleistungen, Nebenkostenabrechnung des Vermieters/Verwalters)

– Kosten in Zusammenhang mit Krankheiten, die man selbst getragen hat

– Kosten in Zusammenhang mit Scheidung, Tod

– Wiederbeschaffung von Hausrat bei Diebstahl, Brand, Naturereignissen

Kapitaleinkünfte

– Zinsbescheinigungen von Banken und Sparkassen


An wen kann ich mich konkret wenden?

Der Lohnsteuerservice wird von den ver.di-Bezirken angeboten. Welchem Bezirk Du zugeordnet bist, kannst Du Deinem Mitgliedsausweis entnehmen. Dort kannst Du einen Beratungstermin vereinbaren.

Nachfolgend haben wir die Kontakte zu unseren Lohnsteuerteams aufgelistet. Dein Bezirk ist nicht dabei? Kein Problem. Finde Deinen Bezirk unter https://www.verdi.de/wegweiser/verdi-finden


BER Landesbezirk Berlin-Brandenburg – https://lohnsteuer-berlin.service-verdi.de Hinweis Berlin: Englischsprachige Beratung ist bei Beratern möglich, die in der Terminvergabemaske mit dem Wort „english“ gekennzeichnet sind.

FRA Bezirk Frankfurt am Main und Region – https://frankfurt-am-main.verdi.de/service/++co++5f834232-44d8-11e9-a0b0-525400afa9cc Hinweis Frankfurt: Beratung kann auf Anfrage auch in englischer oder italienischer Sprache durch die Berater Schubö (EN) und Piazzolla (IT) angeboten werden.

CGN Bezirk Köln-Bonn-Leverkusen – https://koeln-bonn-leverkusen.verdi.de/service/lohnsteuerberatung

NRN Bezirk Duisburg-Niederrhein – https://dunie.verdi.de/service/lohnsteuerservice

HHN Bezirk Mittelrhein – E-Mail an bz.mr@verdi.de oder Anruf +49 261 973550 um einen Termin zu vereinbaren

FKB Bezirk Mittelbaden-Nordschwarzwald – https://mittelbaden.verdi.de/service/lohnsteuerberatung

FMM Bezirk Kempten – https://bayern.verdi.de/service/++co++679a3d58-f45d-11e2-9ec7-52540059119e

DUS Bezirk Düssel-Rhein-Wupper – https://duessel-rhein-wupper.verdi.de/service/lohnsteuerservice

HAM Landesbezirk Hamburg – https://lohnsteuer-hh.service-verdi.de

DTM Bezirk Westphalen – https://lohnsteuer-dortmund.service-verdi.de

LEJ Bezirk Nordsachsen – https://nordsachsen.verdi.de/service/lohnsteuerberatung

DRS Bezirk Sachsen West Ost Süd – E-Mail an bz.swos@verdi.de oder Anruf +49 351 49 47 60 um einen Termin zu vereinbaren

STR Bezirk Stuttgart – https://lohnsteuer-stuttgart.service-verdi.de

MUC Bezirk München – https://muenchen.verdi.de/service/beratungsservice/lohnsteuerberatung


++++++++++English++++++++++


The income tax declaration is an unloved task every year. Gathering documents, paying attention to the various lump sums, keeping track of the mass of special regulations. However, a tax return can often be worthwhile. Especially in the case of short-time work, however, the tax declaration becomes a duty. It’s good that our members can use our free tax service. How does this work? Here is an overview:


For whom can we offer payroll tax services?

The payroll tax service is offered by the payroll tax teams in the ver.di “Bezirke”. You will find your Bezirk on your Membercard. The agents of the income tax service are subject to tax secrecy. The income tax officers are also subject to all relevant data protection laws.


Advice will be given on the following types of careers:

• Income from non-self-employed activities

• other income (pensions)

• Income from capital assets

• Assistance up to the so called exemption order of EUR 801 or EUR 1,602

• Assistance with the non-assessment certificate (Nichtveranlagungsbescheid)

• Help with the so called exemption contract

For legal reasons, we may not advise on the following types of income:

• Income from self-employed activities

• Income from commercial enterprises (solar installations, etc.)

• Income from being a landlord and being leasinglord

• Income from agriculture and forestry

Note: In order to be able to use the payroll tax service, membership and a statutory membership fee are required.


What should I bring with me for payroll tax advice?

General

– Employer’s annual income certificate (Jahreseinkommensbescheinigung)

– If available, proof of compensation (unemployment benefit I, transitional allowance, sickness benefit, maternity benefit, parental allowance, parental allowance, severance payments, short-time KuG)

– Detection of severe disabilities if one is present

– Last tax notice (previous year)

– Certificate of Asset-Current Benefits (VL)

– Certificate of tax ID (You got a letter after you start to work the first time in Germany)

Advertising costs

– Evidence of the membership fee of ver.di

– Documents relating to work equipment (if occupational), e.g. PC, printer, PC accessories, office supplies, uniforms and other airliner stuff

– Documents relating to telecommunications costs (mobile phone, fax, telephone, internet)

– Documents relating business trips and meetings, including rosters

– Documentary evidence of double household management if you have multiple residences (within Germany and within the European Union)

– Supporting documents for training costs

– Supporting documents about the cost of a study / university

– Supporting documents relating to work-related removal costs (Base Change)

– Supporting documents on professional protection insurance

Special expenditure

– Supporting documents relating to all life insurance, accident insurance, health insurance, liability insurance, long-term care insurance

– Private pension insurance, for example “Riester-Rente”, “Rürup-Rente”, etc.

– Supporting documents on tax advisory costs

– Receipts of all kinds of donations

– Evidence of membership fees in political parties

– Proof of maintenance to separated/divorced spouses

Exceptional loads

– Proof of retirement homes of a family member (also next of kin)

– Proof of domestic care of a family member (also next of kin)

– Proof of maintenance of a needy person

– Childcare costs

– Proof of household/household assistance (manufacturers’ services, ancillary expenses account of the landlord/manager)

– Costs related to illnesses that have been borne by yourself

– Costs related to divorce, death

– Replacement of household goods in the event of theft, fire, natural events

Capital income

– Interest certificates issued by banks and savings banks


Who can I contact specifically?

The payroll tax service is offered by the ver.di districts. Which district you are assigned to, you can find your membership card. There you can arrange a consultation date.

Below we have listed the contacts to our payroll tax teams. Your county isn’t there?No problem. Find your district at https://www.verdi.de/wegweiser/verdi-finden

BER Landesbezirk Berlin-Brandenburg – https://lohnsteuer-berlin.service-verdi.de Note for Berlin: Consultation in English is possible with consultants who are marked with the word „english“ in the appointment tool on the website.

FRA Bezirk Frankfurt am Main und Region – https://frankfurt-am-main.verdi.de/service/++co++5f834232-44d8-11e9-a0b0-525400afa9cc Note for Frankfurt: Consultation can also be provided in English or Italian by consultants Schubö (EN) and Piazzolla (IT) upon request.

CGN Bezirk Köln-Bonn-Leverkusen – https://koeln-bonn-leverkusen.verdi.de/service/lohnsteuerberatung

NRN Bezirk Duisburg-Niederrhein – https://dunie.verdi.de/service/lohnsteuerservice

HHN Bezirk Mittelrhein – Email to bz.mr@verdi.de oder call +49 261 973550 to make an appointment

FKB Bezirk Mittelbaden-Nordschwarzwald – https://mittelbaden.verdi.de/service/lohnsteuerberatung

FMM Bezirk Kempten – https://bayern.verdi.de/service/++co++679a3d58-f45d-11e2-9ec7-52540059119e

DUS Bezirk Düssel-Rhein-Wupper – https://duessel-rhein-wupper.verdi.de/service/lohnsteuerservice

HAM Landesbezirk Hamburg – https://lohnsteuer-hh.service-verdi.de

DTM Bezirk Westphalen – https://lohnsteuer-dortmund.service-verdi.de

LEJ Bezirk Nordsachsen – https://nordsachsen.verdi.de/service/lohnsteuerberatung

DRS Bezirk Sachsen West Ost Süd – Email to bz.swos@verdi.de or call +49 351 49 47 60 to make an appointment

STR Bezirk Stuttgart – https://lohnsteuer-stuttgart.service-verdi.de

MUC Bezirk München – https://muenchen.verdi.de/service/beratungsservice/lohnsteuerberatung


GWI: Wir bringen uns ein – Für ein gutes Ergebnis!

Airbus A320 D-AGWJ of Germanwings is towing by vehicle on airfield before departure

GWI: Wir bringen uns ein – Für ein gutes Ergebnis!

22.01.2021 Infos rund ums Fliegen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

                                                         

seit ein paar Tagen wissen wir, dass die ver.di Tarifkommission bei der Eurowings Kabine als Mehrheitsgewerkschaft in der EWG Kabine die Tarifverhandlungen über einen Tarifvertrag „Einstellungen und Auswahl“ führt. Eurowings hat die laufenden Verhandlungen mit ver.di über die One App bestätigt. Von diesem Tarifvertrag sollen u.a. wir als GWIler profitieren.

 

ver.di hat aufgerufen, dass wir uns in die Verhandlungen einbringen können und einen transparenten Austausch zugesagt. Ein Instrument dafür sind die Tarifberater. Wir haben uns dazu entschieden, das Angebot in Anspruch zu nehmen und uns als Tarifberater aus der GWI Kabine in die laufenden Verhandlungen einzubringen. Wer wir sind?

 

 

Innerhalb von wenigen Tagen haben wir einen sehr guten Austausch mit der EWG Tarifkommission aufgebaut und uns bereits mehrmals virtuell „getroffen“. Selbstverständlich können weitere Kolleginnen und Kollegen sich als Tarifberater aus der GWI einbringen. Wir stehen euch auch für eure Fragen und Anliegen zur Verfügung.

 

Auch wir möchten euch nochmal herzlich zum ver.di Talk für uns als GWI Kabine am Samstag (23.01.) ab 16 Uhr über Zoom einladen. Dort berichten wir gemeinsam mit der EWG Tarifkommission über die laufenden Verhandlungen und ihr könnt alle eure Fragen loswerden. Die Einwahldaten erhaltet ihr per SMS oder WhatsApp unter 0175-9722674.

 

Wir freuen uns auf euch!

 

Eure Tarifberater aus der Germanwings Kabine